Herzlich willkommen bei der Caritas Dorsten!

Die Caritas ist mehr als eine Organisation. Sie ist eine Grundhaltung gegenüber Menschen, besonders gegenüber Menschen in Not.

 

Ihre Wurzeln hat sie in der Liebe Jesu zu den Menschen.Wie er will sie ohne Ansehen der Nation, des Status oder der Konfession den Menschen mit Liebe und Achtung begegnen - in Deutschland und weltweit.

 

Mit der Gründung des Caritasverbandes für das Dekanat Dorsten e.V. bekam die karitative Arbeit in Dorsten 1969 einen verbandlichen Rahmen. Was damals klein anfing, hat sich im Laufe der Zeit zu etwas Großem in unserer Stadt entwickelt.  Unser Verband ist ständig gewachsen, und das öffentliche soziale Leben in Dorsten ist ohne die Arbeit der Caritas nur schwer vorstellbar.

 

"Not sehen und handeln" - an diesem Leitspruch orientiert sich die Arbeit der Caritas. Unser Verband hält heute ein breites Netz an qualifizierten Diensten und Hilfen für Menschen in schwierigen Lebenslagen vor. Unterstützt werden wir dabei von vielen Ehrenamtlichen, ohne die Caritasarbeit in Dorsten nicht denk- und machbar ist. 

 

In unserer Arbeit sind wir bestrebt, uns den Menschen in leiblicher und seelischer Not sowie in sozial ungerechten Verhältnissen zuzuwenden. Wir wollen die Eigenkräfte der Betroffenen stärken und so Hilfe zur Selbsthilfe geben. Engagiert, kompetent und mit Nächstenliebe stehen wir Menschen in schwierigen Lebenslagen in unserer Stadt bei. Wir sind dabei offen für jeden Menschen der Hilfe und Beistand braucht, ohne Ansehen von Person, Rasse, Nationalität, Religion oder Konfession.


Wir halten heute mit über 600 haupt- und rund 350 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein breites Netz an qualifizierten Diensten und Hilfen für Menschen in schwierigen Lebenslagen vor.

Die Caritas feiert ihr 50-jähriges Jubiläum

Die Dorstener Caritas feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Wir begehen das Jubiläum mit einer Festwoche, die am Montag, 23. September beginnt und am 27. September mit dem Betriebsfest endet.

 

Der Eröffnungstag gehört den Ehrenamtlichen, die die Caritas so tatkräftig unterstützen. Im Senioren- und  Pflegeheim St. Anna  hat das Festkomittee ein buntes Programm zusammengestellt, um den Helfern einen unterhaltsamen Nachmittag zu bescheren. 

 

Der Dienstag ist den offiziellen Feierlichkeiten vorbehalten, bevor die Einrichtungen der Caritas am Mittwoch zu einem besonderen Tag der offenen Tür einladen.   Die Fahrradtour, die um 10 Uhr am Haupthaus am Westgraben beginnt,  kann man in zwei Varianten  bewältigen.  Die kleine Tour über 10 Kilometer endet an der Erziehungsberatungsstelle in Hervest.  Die große Tour  über 32,5 Kilometer führt anschließen zum Pflegeheim St. Laurentius nach Lembeck.  In jeder der sechs Stationen berichten Mitarbeiter über führen die Teilnehmer durch die Häuser und berichten über ihre Arbeit 

 

Mit vielen Ständen und einem Bühnenprogramm stellen sich die Einrichtungen der Caritas am Donnerstag rund  um das Haupthaus am Westgraben der Dorstener  Öffentlichkeit vor.  Um 16 Uhr ziehen wir auch die Preise unserer attraktiven Tombola. Hauptpreis ist die einjährige Nutzung eines Fahrzeuges der Firma Bleker aus Raesfeld. Auch die anderen Preise können sich sehen lassen, so ist auch ein Mehrgang-Menü beim Sternekoch Björn Freitag zu gewinnen.

 

Zum Abschluss der Festwoche Steht das Betriebsfest auf dem Programm. Die Feier beginnt am Freitag um 18 Uhr in der Traumfänger-Galerie auf Fürst Leopold.

 

 

Filmaufnahmen in der Begegnungs- und Beratungsstelle

 

Die Aufnahmen für den Imagefilm, der zur Jubiläumswoche im September erscheinen wird, gehen nun dem Ende entgegen. Das Filmteam der Lightgallery hat jetzt die letzten Aufnahmen in der Begegnungs- und Betratungsstelle (BuB) fertiggestellt.

 

Zwei ehrenamtliche Helfer haben in einem Interview erzählt, warum sich sich dort in ihrer Freizeit engagieren. Zudem sind die Vorbereitungen für das reichhaltige Frühstück gefilmt worden.

 

In den kommenden Wochen begeben sich die beiden Filmemache nun an den Schnitt und den weiteren Feinschliff, sodass der Film zu Jubiläumswoche im September präsentiert werden kann.

 

Jubiläumstombola

Lesung mit Jörg Böckem

 

Der Hamburger Journalist Jörg Böckem kommt am Donnerstag, 26. September um 17 Uhr zu einer Lesung ins Franziskanerkloster nach Dorsten.


Jörg Böckem ist freier Journalist und Autor; er arbeitet unter anderem für DIE ZEIT und das ZEIT MAGAZIN und hat fünf Bücher zum Themenbereich Drogen, Rausch, Sucht und Prävention geschrieben, in seinem Bestseller „Lass mich die Nacht überleben – mein Leben als Journalist und Junkie“ hat er seine eigene langjährige Heroinabhängigkeit und seine Erfahrungen mit Entgiftung und Therapie beschrieben.


In den vergangenen Jahren hat er mehr als 100 Lesungen und Vorträge an Schulen und Universitäten gehalten und mit Schülern und Studenten über das Thema Drogen diskutiert.

Der Eintritt zur Lesung ist frei.

 

Neue Angebote der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche der Caritas wird im Herbst drei neue Gruppen anbieten.

Zwei dieser Gruppen sind für Kinder und Jugendliche konzipiert, die dritte richtet sich an Alleinerziehende.

Mehr informationen finden Sie hier.

 

 

Aktuelle Menüpläne

"Essen auf Rädern"

"Kindergarten- und Schulverpflegung

An der Baustelle unseres Bauvorhabens an der Hafenstraße haben wir eine Webcam eingerichtet. Mit dieser Webcam werden wir im Laufe der nächsten Jahre den Fortschritt der Arbeiten dokumentieren.